bo_logo_345x100
Eine Erfahrungsbericht
Sie sind hier : Home > Alte Masche > Berichte > Eine Bericht 

Eine Erfahrungsbericht

Sehr geehrter Herr Holdcroft,

vielen Dank für Ihre Ausführung im Internet, was das Thema Nigeria Connections betrifft. Ich habe mir das sehr gut durchgelesen. Auch ich bin von solchen Leuten angeschrieben worden.

Mich kontaktierte jemand namens Joshua. Er hatte uns angeboten 25. Mil. US Dollar auf unser Konto zu überweisen und er persönlich teilte mir mit, und das hatte mich etwas verwundert, das doch einer meiner Vorfahren Schiller heißt und tatsächlich wusste derjenige das und dieser Herr Schiller sollte angeblich bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen sein.

Ich sollte dann Kontakt mit einem Anwalt aufnehmen. Dem Barister Bassey Udo. Dieser Mr. Barister hatte dann freundlicherweise dies Bassey in einem Brief so zwar mit E geschrieben und dem anderem Brief mit Y und dann mal wieder ganz anders.

Diesen Mann hatte ich dann angerufen. Natürlich da haben Sie vollkommen recht, möchte jeder gerne für 25 Mil. US Dollar mal eben 5 Mil. Dollar locker einstreichen und macht sich zuerst Gedanken und fragt sich, wieso machen die das.

Wollen die Geld waschen, was auch immer machen die da eigentlich? Nun gut, nachdem ich den Anwalt dann angerufen habe, und ich immer merkwürdige Geräusche hörte, habe ich immer das Gefühl gehabt, das dieser Joshua neben ihm gestanden hat.

Er teilte mir dann mit, das ist überhaupt kein Problem. Ganz persönliche Dokumente müssten unterzeichnet werden. Diese Dokumente würde man mir zuschicken.

Natürlich müsste man vorher eine Bearbeitungsgebühr bezahlen vom Anwalt, die sich dann auf 2500 US Dollar belaufen sollte. Für den Kurier sollte man 80 US Dollar bezahlen und für die Versicherung dieser ganzen Angelegenheit noch einmal 1000 Dollar. Eine Logisticfee von 720 Dollar käme dann noch “on top” dazu, so das also eine Gebühr von 4300 US Dollar fällig gewesen wäre. Ich habe den Leuten dann mitgeteilt, das ich natürlich nicht so verrückt bin und 4300 Dollar zu überweisen.

Sollte denn das Geld auf meinem Konto transferiert werden, weil es eine angebliche Erbschaft ist, dann sollten sie es doch einfach von diesem Geld abziehen und dann wäre es doch in Ordnung.

Ich wollte einfach wirklich mal sehen, wie weit die Leute dort gehen. Und auch hier teilte man mir wieder mit, ich sollte auf jeden Fall normalerweise persönlich vorbei kommen um mit diesen Leuten zu reden.

Und natürlich ist mir klar, das mir das viel zu gefährlich ist, dort vorbei zu fahren, keine Frage. Somit habe ich das natürlich nicht gemacht.

Ich habe meinen Kollegen angerufen, der sich im Internet sehr gut auskennt und der letztendlich auf Ihren Brief gestoßen ist, der uns sehr weiter geholfen hat.

Die Telefonnummern zu Ihrer Info von diesem so genannten Anwalt ist 00234 8033076908 Der Faxbriefkopf ist mehr als dürftig. Auch hier habe ich über die Auskunft ermitteln lassen, ob tatsächlich dieser Teilnehmer ein Anwalt ist. Es soll ja tatsächlich sein. Die Telefonnummer hier war 00234 17756684. In Lagos selbstverständlich.

Die E-Mail Adresse auch sehr offiziell im Charakter lautete Bassyudohbassy@lawyer.com. Die E-Mail Adresse von diesem Joshua ist josaluci@hknetmail.com

Ich habe eine weitere Telefonnummer von diesem Rechtsanwalt, was ein Festnetz darstellen soll und zwar ist das die Nummer 00234 1863024. Vielleicht helfen die Telefonnummern weiter, solche Leute Dingfest zu machen.

Was mich sehr verwundert hat, muss ich Ihnen ganz ehrlich gestehen, das die über meine Vergangenheit Bescheid wissen. Das die wissen, wer zu meiner Familie gehört. Und das ist etwas, was mich doch sehr verwundert.

Ich hoffe, Ihnen weiter geholfen zu haben um das Ganze irgendwo zu veröffentlichen.

Ich hoffe es bringt Sie weiter.

Mfg
GW

Bitte empfehlen Sie Betrug-Online weiter

Typische “Nigeria” E-Mails

Informieren Sie uns über Ihre Erfahrungen

auch per E-Mail

Wollen Sie uns Unterstützen?

Konnten wir Ihnen helfen? Was ist Ihnen diese Hilfe wert?
Sie helfen uns, unsere Dienst für andere aufrecht zu erhalten, wenn Sie einen Betrag, der in Íhrem ermessen liegt überweisen auf: SELLERS Technologies, Volksbank Filder eG (BLZ 616 611 96), Konto-Nr. 820463000. Vielen Dank.

Geht es Ihnen wie uns? Sie würden gerne etwas unternehmen? Wir haben bereits einige Möglichkeiten in Betrug-Online eingerichtet, wie Sie uns ohne großen Aufwand unterstützen können.
Schauen Sie, ob für Sie das richtige dabei ist.

Haben Sie einen Vorschlag oder eine Idee für uns? Schicken Sie uns einfach ein E-Mail. Wir rufen Sie gerne zurück.

Möchten Sie über neue Maschen informiert werden?

Abonnieren Sie einfach den “Betrug-Online Newsletter”. Unverbindlich, völlig kostenlos und Sie können ihn jederzeit abmelden! Übrigens, Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den Newsletter verwendet!


[Home] [Aktuelles] [Alte Masche] [Datenbank] [Kontakt] [Impressum] [Sitemap]

 

 

© 1998 -2005 Michael Holdcroft

HOLDCROFT Media, Roggenstrasse 62, D-70794 Filderstadt

www.crime-online.info

Telefon +49 711 776080 E-Mail info@betrug-online.info

www.crime-online/blog/

www.holdcroft.biz